The Story of the Human Body

Evolution basiert, auf die natürliche Auslese und Angepasstheit. Das bedeute das die besten Angepassten einer Species werden von der Natur „ausgewählt“, und das hat zufolge, dass diese Überleben werden und somit sich weiter fortpflanzen.

Es gibt drei verschiedene Kriterien, die bei der Auslese berücksichtigt werden:

Variation, das bedeutet, dass jeder Vertreter seiner Art auf organischer Ebene unterschiedlich ist.

Genetik, jeder Vertreter seiner Art bekommt eine unterschiedliche Genetik vererbt.

Verschiedener Fortpflanzung erfolg bedeutet, dass jeder Vertreter seiner Art unterschiedlich viele Nachkommen erzeugt.

Die natur nutzt die Negativ Auslese, das hat zurfolge, dass die Organismen mit „schlechten“ eigenschaften es einfach schwerer haben werden und somit sich nicht so oft überleben.

Wenn sich die Umwelt verändert, dann nutzt die Natur die Fähigkeit der Anpassbarkeit, um herauszufinden, welche Organismen die „Fitesten“ sind.

Obwohl wir nur 2 % andere Genen haben als Schimpansen, hat dies doch eine große auswirkung, denn die Schimpansen sind deutlisch schneller als wir Menschen und können fast das doppelt gewicht heben als wir.

Zuerst haben wir das aufrechte Gehen erlernt, was wohl den umstand geschuldet war, das zu der Zeit das Klima sich stark ändertet. Durch das aufrechte Gehen konnten wir weite strecken hinterlegen um so genug Essen zu bekommen.