Meine Marke

Marken gab es sozusagen schon immer.

In den 1960er hat sich der Markt gewandelt vom Verkäufermarkt (Nachfrage war größer als das Angebot) zum Kaufmärkten (Angebot ist größer als die Nachfrage). Daruch reicht es nicht mehr einzelne Qualitätseigenschaften zu Benennen, weil die Konzurenz das gleiche behauptet.

Die erfolgreichsten Marken dieser Zeit sind „Wir“ Marken.

Die Produkte der „Wir“ Marken versprechen viel mehr als nur Produktversprechen, sie verkaufen Gefühle (positive Emotionen).

Für „Wir“ Marken ist der „Marken-Kern“ fundamental.

Der „Marken-Kern“ wird von der Führungsetage entschieden und dabei auch konsequent vorgelebt. Alle Entscheidungen werden mit Betrachtung des „Marken-Kerns“ umgesetzt. Ein „Marken-Kern“ ist sozusagen die Seele der Marke.

„Wir-Marken“ erzählen einzigartig Geschichten.

Menschen lieben Geschichten und können diese auch deutlich länger behalten, als nur Zahlen, Daten und Fakten.

„Wir-Marken“ nutzen Gesichter um sich zu Identifizieren.

Es können fiktive Gesichter sein wie z. B. Meister Proper, aber auch „echte“ Gesichter sein wie z. B. Thomas Gottschalk für Haribo. Ein großer Vorteil ich es, wenn das Gesicht aus der eigenen Firma kommt und somit auch authentischer dieses Repräsentieren kann.

„Wir-Marken“ streben die absolute Zufriedenheit der Kunden an.