Falschlieferung

Bei einer Falschlieferung muss der Verkäufer die Rücksendekosten übernehmen, wenn es nicht abweichend in den AGB steht.

Ich dokumentiere den Zustand der Wahre immer.

Den Einsendebeleg bewahre ich gut auf, bis die Sachen vollständig abgewickelt ist.

Nach dem das Paket angekommen ist, hat der Verkäufer 14 Tage Zeit den Wahrenwert zurück zu erstatten.

Quelle

https://www.123recht.de/ratgeber/internetrecht-computerrecht/Ruecksendekosten-bei-Falschlieferung-__a151648.html

https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/digitale-welt/onlinehandel/retoure-angeblich-unvollstaendig-so-schicken-sie-ware-richtig-zurueck-60722

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.