Clean Coder Zusammenfassung

1. Professionalität

  • Übernimm die Verantwortung für das, was ich tun.
  • Ich muss wissen, dass mein Code funktioniert – seie zuversichtlich, was die Testfälle des Codes angeht.
  • Schade der Code Struktur nicht – der Code sollte offen für Erweiterungen, aber geschlossen für Änderungen sein.
  • Arbeitsethik – Unsere Karriere ist unsere Verantwortung. Wir sollten uns Zeit nehmen, um außerhalb der Arbeitszeit zu lernen.
  • Kenne dein Fachgebiet – minimale Dinge, die man wissen sollte:
    ▹ Design Patterns – GOF und POSA Bücher
    ▹ Design Principles – SOLID
    ▹ Methoden – XP, Scrum, Lean, Kanban, Waterfall, Structured Analysis, Structured Design.
    ▹ Disziplinen- TDD, Object-Oriented Design, Structured Programming, Continuous Integration, Pair Programming.
    ▹ Artefakte – UML, DFDs, Structure Chart, Petri nets, State Transition Diagrams.
  • Versuche, keine Bugs zu erzeugen.
  • Die Qualitätssicherung sollte nichts finden.
  • Kontinuierliches Lernen – lesen Sie Blogs, Bücher, Tweets, gehen Sie zu Konferenzen. Lernen Sie Dinge außerhalb Ihrer Komfortzone.
  • Übung – Wiederholung eines einfachen Programms zum täglichen Üben – Kata. Z.B. Berechnen von Primfaktoren – die Finger laufen automatisch.
  • Kollaboration und Mentoring.
  • Kennen Sie den Bereich, an dem Sie arbeiten. Studieren Sie Bücher und Blogs zu diesem Thema.
  • Verstehen Sie Ihre Kunden und Auftraggeber.
„Clean Coder Zusammenfassung“ weiterlesen