Hello my name is awesome

Mein Geschäftsname sollte einprägsam sein und dem Kunden ein Lächeln ins Gesicht Zaubern.

Mein Firmenname sollte etwas suggerieren, wie Amazon (A bis Z).

Mein Firmenname sollte meinen Namen nicht enthalten, weil sich Namen schwerer merken lassen.

„Hello my name is awesome“ weiterlesen

Glaub nicht alles, was du denkst

Das Gehirn findet im Nachhinein oft rationale Begründungen für emotionales Handeln. Ziel der Sache ist es, unangenehme Gefühle zu vermeiden, die durch kognitive Dissonanz (nicht autenthish) entstehen. Also immer dann, wenn wir gegen unseren Überzeugungen Handeln.

„Glaub nicht alles, was du denkst“ weiterlesen

You are a badass

Die meisten Menschen leben nicht ihr eigenes Leben, sie leben ein, leben, was man von ihnen erwartet. Wenn du dein eigenes Leben nach deinen eigenen Vorstellungen lebst, dann bist du ein Badass und hast es schon geschafft.

Was hält mich auf? Sehr oft wird diese Frage mit: „Ich halte mich selbst auf“ oder „Meine Glaubenssätze, halten mich auf“ geantwortet und damit ist genau er Kern der Sache getroffen.

„You are a badass“ weiterlesen

You are a badass at making money

Ich werde mir klar, was ich über Geld denke und halte das handschriftlich fest. Anschließend suche ich eine Begründung für meinen Glaubenssatz und notiere diesen ebenso. Jetzt überlege ich, ob es sinnvoll ist, weiter an diesen Glaubenssatz festzuhalten.

„You are a badass at making money“ weiterlesen

It’s Not How Good You Are, It’s How Good You Want

Ich sollte mir meine Ziele stets so setzen, dass ich diese nur „knapp“ nicht erfüllen kann. Das spornt mich an und hält mich auf Trab.

Wenn ich eine Aufgabe übernehme, dann erfülle ich diese zur vollen Zufriedenheit und nutze die aktuellen Standards. Dazu hole ich mir Feedback ein („Was würdest du verbessern?).

„It’s Not How Good You Are, It’s How Good You Want“ weiterlesen